Zahn_aktion_728x90_gif

ACIO Forum

Homepage  Xml - Vorschau mit Bildern

Füllung erneuern - nun Krone? • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Hallo liebes Forum,ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig Ich war mit meinem alten Zahnarzt im Nachhinein recht unzufrieden da Probleme nicht erkannt wurden. Ich habe meine Akte angefordert in der stehen u.a. seit längerem 2 Füllungen, die angeraten wurden zu erneuern.Ich hatte zwischenzeitlich die Zahnzusatz gewechselt, eine Füllung wurde erneuert, ich habe die Rechnung bei der neuen Zahnzusatz eingereicht, diese hat bezahlt.Nun habe ich den Zahnarzt aus o.a. Gründen gewechselt und es kam nur wenige Wochen nach o.a. Termin mehr "ans Licht" als nur Füllungen die erneuert werden müssen (Implantat, Krone). Ich habe hier den HKP eingereicht und der Versicherer möchte nun Akteneinsicht. Das erste Mal sind die Füllungen laut Akte kurz vor dem Wechsel der Zahnzusatz angeraten worden (ich hatte extra meinen alten Zahnarzt angesprochen ob ich zum jetzigen Zeitpunkt eine neue Zahnzusatz abschließen kann!). Eine wurde vom alten Zahnarzt erneuert, kurze Zeit später hat der neue Zahnarzt gesehen dass weit mehr an dem Zahn ist. Die andere Füllung wurde nicht erneuert, der Zahn musste entfernt werden. Ich habe nun die starke Vermutung dass bereits das "Füllung erneuern" als angeratene Behandlung gilt und ich nun auf den Kosten für Implantat und Krone sitzen bleibe?! Danke und viele GrüßeStatistik: Verfasst von Tinkerbell — 14. Feb 2019, 22:26

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Danke Herr Meinhold für Ihre Bemühungen und Auskünfte. Das hat mir schon mal sehr weitergeholfen. Jetzt muss ich nur noch versuchen aus dem Altvertrag irgendwie rauszukommen.Viele GrüßeStatistik: Verfasst von stefbrill — 8. Feb 2019, 10:51

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Sehr geehrte(r) stefbrill,bitte entschuldigen Sie, dass ich (krankheistbedingt) erst heute auf Ihre Rückfrage antworte.Laut Bedingungen der ERGO ist eine weitere Versicherung möglich. Es können Ansprüche gegenüber "Dritten" in Abzug gebracht werden.So gesehen könnten Sie den Vertrag bei der ERGO schon abschließen, aber im Leistungsfall wird Ihnen das nichts nützen, da Sie ja die alte Versicherung erst nutzen müssen.Vielleicht können Sie Ihren bestehenden den Vertrag auch noch rückwirkend zum 31.12.2018 kündigen. Die Inter und die Advigon bieten das beispielsweise an.Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung.Mit freundlichen GrüßenLars MeinholdStatistik: Verfasst von Lars Meinhold — 28. Jan 2019, 07:13

Re: Advigon übernimmt CSS Zusatzversicherungen • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Hallo Leute, passt bitte mit der Advigon auf. Die sind halt als klassischer Versicherer nur an Eurem Besten interessiert: Euren Dollars... Also zum Thema Begleitleistungen in der Zahnzusatzversicherung: Advigon erklärt wortreich, warum sie diese nicht tragen. Die Vorgänger-Versicherung CSS hätte diese Leistungen ohne Leistungsanspruch gewährt. Advigon möchte nun aber die Gemeinschaft der Beitragszahler vor derartig unberechtigten Zahlungsansprüchen zu schützen (wow, was für eine Logik!!!) und lehnt die Zahlung ab.Diese Aussage ist schlichtweg juristisch nicht zu halten, aber: Wo kein Kläger, da kein Richter.Ergo: * Kontaktiert euren Versicherungsobmann. Üblicherweise betreut euch derjenige weiter, der die Versicherung verkauft hat. In meinem Fall war das Hans Waizmann.* Dieser vertritt euren Anspruch dem Versicherer gegenüber* Resultat: Die Advigon "korrigiert" die Leistungsabrechnung, indem sie die Gesamtabrechnung storniert, die Position "Begleitleistung" auf 0,00€ ändert und die Gesamtabrechnung neu berechnet. Am Ende der Übung habe ich die mir zustehenden 90% von 45,38€ erhalten.Also: Nicht bange machen lassen, die Versicherung ist schon teuer genug, so dass ich dies als legitime Beitragsrefinanzierung betrachte. Habe mich extra zur Veröffentlichung dieser Arbeitsweise hier angemeldet - macht was draus!!!anrStatistik: Verfasst von anr — 19. Jan 2019, 09:59

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Das heißt, ich muss den Beitrag weiter zahlen obwohl ich nie eine Leistung erhalten werde? Und ich kann auch keine andere Zahnzusatzversicherung abschließen solange der Vertrag mit der aktuellen Versicherung noch läuft? Ich frage deshalb, da ich vor hatte bei der Ergo Direct eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, da diese auch bei einer bereits anstehenden/begonnenen Behandlung zahlt (Verdoppelung der Kassenleistung). Oder ist der Abschluss einer weiteren Zahnzusatzversicherung doch möglich, da ich ja sowieso nur bei einer Versicherung die Originalrechnung einreichen und abrechnen kann?Vorab Danke für die Auskunft.Statistik: Verfasst von stefbrill — 19. Jan 2019, 05:51

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Sehr geehrte(r) stefbrill,gerne bin ich Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Frage behilflich.Die Ablehnung einer Erstattungsleistung begründet kein Sonderkündigungsrecht.Der Versicherer tritt ja auch nicht generell von der zugesagten Leistung zurück, sondern nur von diesem konkreten Einzelfall, da zwischen den Angaben im Antrag und den Angaben des Zahnarztes offenbar Unstimmigkeiten vorliegen.Mit freundlichen GrüßenLars MeinholdStatistik: Verfasst von Lars Meinhold — 17. Jan 2019, 11:15

Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Meine Zahnzusatzversicherung hat eine Schadensregulierung abgelehnt mit der Begründung das der Zahnstatus meines Kostenvoranschlages nicht mit dem Zahnstatus des damaligen Antrages übereinstimmt. Kann ich die Versicherung jetzt vorzeitig (vor Ende des Versicherungsjahres) kündigen oder muss ich bis Ende des Versicherungsjahres weiterzahlen obwohl ich nie Leistungen erhalten werde, da ich ja angeblich unwahre Angaben über meinen Zahnstatus gemacht habe?LGStatistik: Verfasst von stefbrill — 16. Jan 2019, 13:57

Re: Zusatzversicherung / noch kein Termin beim Zahnarzt • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Sehr geehrte(r) rk33,gerne bin ich Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Frage behilflich. Für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist in der Tat ein Punkt entscheidend, den Sie angesprochen haben:Hat ein Zahnarzt einen Behandlungsbedarf festgestellt, in der Kartei dokumentiert und liegt dieses Datum vor Versicherungsbeginn, werden Sie von fast allen Zusatzversicherungen keine Leistungen mehr erhalten. Insofern ist es in jedem Fall ratsam, einen Tarif abzuschließen, bevor Sie erstmalig zum Zahnarzt gehen.Eine Vielzahl von Tarifen leistet auch dann, wenn das Bonushaft nicht lückenlos geführt wurde, Sie also in den letzten Jahren nicht regelmäßig die jährliche Kontrolluntersuchung wahrgenommen haben. Da es aber auch Tarife gibt, die einen Kunden ablehnen, der über einen längeren Zeitraum nicht beim Zahnarzt war, würde ich Ihnen vorschlagen, sich telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen. Gemeinsam können wir dann einen für Sie passenden Tarif finden.Schmerz- und angstlindernde Maßnahmen (z. B. Akupunktur, Hypnose, Vollnarkose, Lachgassedierung und Dämmerschlaf) sind auch Leistungen, die einige Versicherer anbieten.Wir freuen uns auf Ihren Anruf!Mit freundlichen GrüßenLars MeinholdStatistik: Verfasst von Lars Meinhold — 10. Dez 2018, 07:58

Zusatzversicherung / noch kein Termin beim Zahnarzt • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Hallo ZusammenIch habe seit längerem mit einer Zahnarztphobie zu kämpfen. Das letzte Mal war ich vor 6 Jahren beim Zahnarzt im Ausland.Ich bin zurzeit gesetzlich Versichert in Deutschland hatte bis jetzt aber noch keinen Zahnarzttermin hier in Duetschland.Meine Zähne werden aber nur schlimmer und ich muss dringend etwas unternehmen. Ich habe noch alle Zähne. Hatte allerdings einige Löcher zuvor.Bin zurzeit gerade etwas ratlos ob überhaupt die Möglichkeit besteht eine Zusatzversicherung abzuschliessen und ob da überhaupt eine Chance besteht.Wollte mich erst erkundigen bevor ich einen Zahnarzttemrin mache. Würde zudem eine Verischerung suchen die die Vollnarkose abdeckt.Kann mir hier jemand weiterhelfen ?Liebe Grüsse und dankerk33Statistik: Verfasst von rk33 — 9. Dez 2018, 18:56

Re: Zahnarztwechsel & Zahnzusatzversicherung • Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum
Sehr geerhte(r) jandnandk,gerne bin ich Ihnen bei der Beantwortung der Frage noch einmal behilflich.Wenn Sie jetzt eine Versicherung abschließen, besteht nach dem, was Sie in Ihrem ersten Beitrag geschrieben haben, im Einzelfall das Risiko, dass die Versicherung keine Leistungen erbringt. Für den einen oder anderen Zahn, für den noch keine Maßnahmen angeraten sind, werden dagegen natürlich Leistungen erbracht.Wenn Sie jetzt einen Zahn mit einer Übergangslösung versorgen lassen und das in Ihrer Patientenakte auch genau so - eben als Übergangslösung - vermerkt ist, dann werden Sie keine Leistung erhalten. Beispiel: Sie wählen jetzt aus Kosten- und Zeitgründen eine Amalgamfüllung, Ihr Zahnarzt meint aber, dass hier über kurz oder lang eine Goldkrone oder sogar ein Implantat nötig ist und dokumentiert diese Maßnahme auch entsprechend, so erhalten Sie keine Leistungen des Versicherers.Der Versicherer kann beim Zahnarzt bis zu zehn Jahre in die Vergangenheit anfragen, ob Maßnahmen geplant waren. Ganz wichtig ist eben die Notiz bzw. Bestätigung, dass kein Behandlungsbedarf besteht. Gegebenenfalls sollten Sie Ihren Zahnarzt auch konkret auf die Notizen in seiner Kartei ansprechen.Mit freundlichen GrüßenLars MeinholdStatistik: Verfasst von Lars Meinhold — 16. Nov 2018, 09:13